Auftakt am 14.12.2016

BildungsBeziehungen: AUFTAKT am 14.12.2016

Am Donnerstag, den 14.12.2016 ist mit der Auftaktveranstaltung das Projekt „BildungsBeziehungen“ gestartet. Trotz voller Schreibtische angesichts der nahenden Weihnachtspause, freuen wir uns über die zahlreichen Teilnehmenden und das große Interesse an dem Projekt.

Die Teilnehmenden erhielten einen Einblick in die Struktur des Projektes, Zielsetzung und die geplanten Veranstaltungen. Gleichzeitig lag der Fokus der Diskussion auf den Erwartungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an das Projekt. Ergänzt durch Erzählungen aus dem Arbeitsalltag und individuelle Erfahrungsberichte entstand ein angeregter Diskurs und gab so eine erste Orientierung hinsichtlich der inhaltlichen Gestaltung von „BildungsBeziehungen“. So vielfältig die Arbeitsbereiche der teilnehmenden Akteure sind, so ähnlich gestalten sich ihre Wünsche:

  • Netzwerke und Kooperationen eingehen
  • Impulse für die eigene Arbeit bekommen
  • Entlastung im beruflichen Alltag erfahren
  • Wissen und Informationen
  • Austausch mit anderen Arbeitsbereichen
  • Strukturen schaffen
  • Feedback  bekommen zu dem was schon getan wird

Folgende Fragen standen dabei im Mittelpunkt:

  • Wie kann ‚gute’ Integration und Teilhabe auf Augenhöhe funktionieren?
  • Welche Rolle spielt die Selbstbestimmung der geflüchteten Menschen bei der Integration?
  • Welche Projekte, Formate und Angebote gibt es bereits? Wer macht was? Wie können wir hier voneinander lernen?
  • Welche Schnittmengen zwischen den verschiedenen Arbeitsbereichen gibt und wie können diese nutzbar gemacht werden?
  • Welche Bedarfe gibt es überhaupt und welche sind schon gedeckt? Was fehlt noch?
  • Wie lassen sich angestrebte Projekte, Formate oder Angebote finanzieren?
  • Wie können wir Zeit und Raum schaffen, um stärker im Spektrum von Integration tätig zu werden, um notwendiges Wissen zu erlangen und/oder Formate zu entwickeln?
  • Welche Entwicklung nimmt unser Gesellschaft und wie ist unsere (organisationsbezogene) Haltung dazu?

Mit diesem Input startet das Projektteam nun in die nächste Planungsphase und wird ein hoffentlich spannendes Programm für die kommenden Veranstaltungen konzipieren.