DIALOG am 14.02.2017

BildungsBeziehungen: DIALOG am 14.02.2017

Am Dienstag, den 14.02.2017 lief im Kreativ-Haus mit der Veranstaltung “BildungsBeziehungen:DIALOG” der erste thematische Austausch im Rahmen des Projektes “BildungsBeziehungen”. In gemütlicher Runde und  bei leckeren Snacks tauschten sich die Teilnehmerinnen über die Themen Herkunft, Integration und Beziehungsarbeit im Rahmen der Projektarbeit mit geflüchteten Menschen aus.

Lea Bullerjahn (Fachbereichsleiterin der Jugendkunstschule im Kreativ-Haus) berichtete in einem sehr lebhaften und anschaulichen Vortrag über die Erfahrungen und Herausforderungen bei der Durchführung der Integrationsprojekte “Herkunftsgeschichten” und ”Heimat Hoch Zwei”. Beide Projekte sind in der kulturellen Bildung verortet und richten sich an Kinder und Jugendliche mit und ohne Flüchtlings- und Migrationshintergrund. Ziel beider Projekte ist es, die Teilnehmer/innen mit Künstler/innen unterschiedlicher Sparten zusammenzubringen, gemeinsam künstlerisch zu arbeiten und so den Weg in ein gemeinsames Miteinander zu ebnen. Lea Bullerjahn verdeutlichte in Ihrem Vortrag die besondere Art der Beziehungsarbeit, welche die Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung dieser Projekte bildet und die bedingt durch die besonderen Lebensumstände geflüchteter Familien sehr intensiv, nachhaltig und kontinuierlich gestaltet sein sollte. Gleichzeitig machte Sie mit viel Herzlichkeit und Enthusiasmus deutlich welch ein Gewinn die Arbeit an diesen Projekten sowohl für die Projektleitung selbst als auch für die Künstler/innen, Multiplikator/innen und nicht zuletzt natürlich für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen ist – persönlich, beruflich und künstlerisch.

Hierzu hatten die Teilnehmerinnen und die Projektleitung einen angeregten Erfahrungsaustausch mit verschiedenen Geschichten und Beispielen aus der Praxis. Im Abschluss gab das Projektteam einen kurzen Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen mit Dr. Prasad Reddy und Prof. Dr. Kulkanti Barboza.

Die Projektleitung von „BildungsBeziehungen“ starten nun mit einem bunten Strauß neuer Impulse in die weitere Planung der kommenden Veranstaltungen und bedankt sich bei den Teilnehmerinnen und der Referentin Lea Bullerjahn für einen gemütlichen und aufschlussreichen Nachmittag.

(Foto: Thomas Mohn)